Ich liebe Ordnung…

gepostet am

… auch wenn man mir das angesichts meines Werk- und Wirkraumes nicht glauben mag… ūüėČ

Ordnung und √úbersicht macht mich gl√ľcklich und ruhig. Ich habe dann doppelt Spa√ü daran, die Materialien zu verwenden.

Somit wurde es h√∂chste Zeit eine Aufbewahrungsl√∂sung f√ľr meine kleinen Fingerschw√§mmchen zu finden, mit denen ich sehr gerne arbeite.

Eine Zeit lang habe ich sie in diesen runden, magnetischen Dosen vom Schweden aufbewahrt. Aber das war keine Endl√∂sung, da die Schw√§mmchen nur aufrecht stehen bleiben, wenn die Dose voll bef√ľllt ist, was aber dann leider wiederum dazu f√ľhrt, dass sich die Schw√§mmchen gegenseitig verunreinigen.

Die L√∂sung kam mir, als ich beim Aufr√§umen (die Dinge von einer Ecke des Zimmers in die andere tragen) mal wieder √ľber diese sch√∂ne Zigarrenkiste gestolpert bin

Zigarrenkiste

und nach einigem Ausmessen, Vermessen, Ausprobieren, Verwerfen, Ausschuss produzieren, kam am Ende meine neue Schwämmchen-Aufbewahrungskiste heraus.

Schwämmchen-Kiste_Seitenansicht Schwämmchen-Kiste_frontal

In dieser Kiste haben nun 60 Schwämmchen Platz. Momentan habe ich sie noch nach Farben sortiert. Jedes bereits eingefärbte Schwämmchen habe ich mit einem Aufkleber versehen, auf dem die verwendete Stempelkissenfarbe steht.

Schwämmchen-Kiste_Übersicht

Die Kiste hat die perfekte H√∂he f√ľr die Schw√§mmchen von Stampin‘ Up! und diese lassen sich somit super transportieren und verstauen ohne umzukippen oder die angrenzenden Schw√§mmchen zu verunreinigen.

Ich bin mit dieser Idee total happy und stolz auf die Umsetzung.

Als n√§chsten Schritt werde ich mir nun noch die perfekte Sortierung √ľberlegen und dann die Farb-Informationen auch im Deckel hinterlegen. Aber das ist ein anderes Projekt und wird zu anderer Zeit umgesetzt. ūüėČ


Stempelkissen-Regal

gepostet am

Durch einen unschönen Zwischenfall bin ich wieder mal darauf aufmerksam geworden, wie wichtig es ist, Stempelkissen richtig zu lagern.
Also habe ich mir eine platzsparende Aufbewahrungsm√∂glichkeit √ľberlegt, die sich leicht umsetzten l√§sst. Durch diverse Eink√§ufe habe ich derzeit einen Vorrat an Kartons, den ich ausgiebig durchforstet habe und f√ľndig wurde. Und dann hab ich einfach mal angefangen.

Regal_leer

Nach viel Ausprobieren, Kombinieren, und Korrigieren kam dann dieses Pappregal dabei raus.

Den Karton habe ich aussen mit Geschenkpapier beklebt, damit es nicht ganz so sehr nach Versandkarton aussieht.

verleimte Stege

Dann habe ich 9 Querböden zugeschnitten und mit jeweils 10 kleinen Stegen an den Außenseiten fixiert. Ich dachte, prima, jetzt bin ich fertig. War ich aber nicht. Die Pappe ist nicht stabil genug um auf einer Länge von ca. 40 cm nicht durchzubiegen.

Also habe ich 30 weitere Stege zugeschnitten.

Karton_Detail_2

Die Kanten habe ich mit Masking Tape versch√∂nert und dann mit Augenma√ü und viel Geduld alle Stege eingeklebt. Und immer wieder zwischendurch getestet, ob die Stempelkissen auch passen… ūüôā

gef√ľlltes Regal

Und dann war es endlich fertig und wurde best√ľckt. Ein Projekt, dessen Aufwand ich untersch√§tzt hatte, dessen Ergebnis mich aber √ľberzeugt und ein bisschen auch stolz macht…